Caritas-Shop CARLA bittet um Kleidungsspenden. Foto: Alex Schwarzl
Caritas-Shop CARLA bittet um Kleidungsspenden. Foto: Alex Schwarzl

Caritas-Shop CARLA bittet um Kleidungsspenden

Im Lager des Second-Hand-Geschäfts der Caritas in der Baumbachstraße 3 in Linz ist Platz frei für Nachschub.
„Wir benötigen Kleiderspenden. Wer also jetzt schon einen Frühjahrsputz im Kleiderkasten machen will, kann die ausgemusterten, gut erhaltenen Stücke gerne bei uns abgeben“, sagt Christiane Dangl, Leiterin der Sachspendenabteilung der Caritas OÖ.

Gut erhaltene Kleidung, Schuhe, Sportartikel oder Babysachen werden in der Annahmestelle, die sich ebenfalls im Haus befindet, von Montag bis Freitag 7.30 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr für die CARLA gesammelt.

Ein Geschäft für alle

Die Philosophie der CARLA ist, dass es „ein Geschäft für alle“ sein soll. So können sich einerseits Leute unterschiedlicher sozialer Herkunft mit günstiger Qualitätskleidung eindecken, aber andererseits auch Menschen in Not dank Gutscheinen aus den Caritas-Sozialberatungsstellen neu einkleiden. Und jeder Einkauf dient in jedem Fall der guten Sache, da das Geld aus dem Verkauf für die Hilfe für Menschen in Not verwendet wird.

Breites Warenangebot und Hilfsbereite Mitarbeiter

„CARLA hat damit doppelten Mehrwert, denn die Abgabe von Kleiderspenden sowie der Einkauf sind sozial und ökologisch wertvoll“, sagt CARLA-Leiterin Christiane Dangl. Ihr Team steht den KundInnen im Geschäft gerne mit Rat und Tat zur Seite, um das Richtige für jeden Anlass zu finden und vielleicht auch einmal eine ganz besonders originelle Geschenkidee aufzustöbern.

Das Warenangebot umfasst Bekleidung für Herren, Damen und Kinder, Babyausstattung, Sportartikel und Schuhe. Im Sortiment befinden sich außerdem Kleinmobiliar, aber auch Raritäten und besondere Stücke.

Mehr als nur ein Geschäft

Für viele KundInnen ist CARLA mehr als „nur“ ein Geschäft: Es ist ein beliebter Treffpunkt, wo zuerst gemeinsam mit Freundinnen nach Herzenslust gestöbert wird, um anschließend in einem Kaffeehaus den Flaniertag gemütlich ausklingen zu lassen.

„Für viele ältere Menschen sind wir auch einfach nur Kontaktstelle für Probleme – wir haben für jeden immer ein offenes Ohr“, sagt Christiane Dangl. In der CARLA neben dem Neuen Dom lohnt es sich, jeden Tag vorbeizukommen, weil im Gegensatz zu einem herkömmlichen Modegeschäft jeden Tag neue Ware hereinkommt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Caritas OÖ. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT