Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier überzeugt sich persönlich von den Vorarbeiten für den „Silvesterputz“. Diese beginnen bereits an den Tagen vor dem Jahreswechsel. Foto: Stadt Linz
Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier überzeugt sich persönlich von den Vorarbeiten für den „Silvesterputz“. Diese beginnen bereits an den Tagen vor dem Jahreswechsel. Foto: Stadt Linz

Sechs Tonnen Silvestermüll – Großeinsatz zum Jahreswechsel

Die Vorarbeiten für den „Silvesterputz“ beginnen bereits an den Vortagen. Im Vorfeld werden zusätzlich rund 18 Abfallbehälter verschiedener Größen in der Innenstadt aufgestellt. Am Neujahrstag sind dann ab 1 Uhr früh neun Mitarbeiter des Geschäftsbereiches Stadtgrün und Straßenbetreuung im Einsatz und entfernen maschinell und händisch die Überbleibsel der Silvesternacht. Am 2. Jänner werden die Abfallcontainer von der LINZ AG wieder eingesammelt und abtransportiert.

Im Visier der Reinigungskräfte steht zunächst der Innenstadtbereich: zu Beginn die Nibelungenbrücke und beide Brückenköpfe, gefolgt von Hauptplatz, Schmidtorstraße, Taubenmarkt, Lentos, Donaulände und Altstadt. Anschließend setzen die Mitarbeiter vom Geschäftsbereich Stadtgrün und Straßenbetreuung die Aufräumarbeiten in den Durchgängen beim Finanzgebäude und der Kunstuniversität sowie in der Landstraße fort.

Hauptaugenmerk auf zerbrochene Glasflaschen

Trotz der für die Silvesterfeier aufgestellten zusätzlichen Mülltonnen werden jedes Jahr bis zu drei Tonnen Müll auf die Straßen geworfen und von dort eingesammelt. Weitere drei Tonnen müssen aus den bereitgestellten zusätzlichen Abfallbehältern und Containern abtransportiert werden. Insgesamt fallen so etwa sechs Tonnen Silvestermüll an.

Vor allem zerbrochene Glasflaschen am Boden müssen umgehend entfernt werden. Daneben verunzieren Reste von Feuerwerkskörpern, Streichhölzer, leere Dosen und Verpackungen in den ersten Stunden des kommenden Jahres das Stadtzentrum.

Am frühen Morgen des 1. Jänner sind noch weitere vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Geschäftsbereich Stadtgrün und Straßenbetreuung im Einsatz, welche die Grünflächen im Donaupark und anderen Parkanlagen händisch reinigen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Linz. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT